Ihr Partner des Vertrauens 
Bestattungshaus Pfender-Logo
Seit 1979 in Luckenwalde

Wir helfen Ihnen bei der Vorsorge für den Sterbefall in Luckenwalde

Kontaktieren Sie uns

Auch wenn die Stunde unseres Ablebens in weiter Ferne zu liegen scheint, ist es sinnvoll, so früh wie möglich Vorkehrungen zu treffen. Denn nur durch eine rechtzeitige Vorsorge können unsere Lieben Abschied nehmen, wie wir es uns wünschen. Zu diesen Vorbereitungen gehört beispielsweise die Wahl des Friedhofes, des Grabes, der Bestattungsform und des Bestattungshauses.

Diese Entscheidungen gehören zu einem selbstbestimmten Leben – und haben über den Tod hinaus Bestand. Ihren Angehörigen geben Sie mit der klaren Formulierung Ihrer Wünsche Halt und Orientierung in einer Zeit des Verlustes und der Trauer.

Festgeldkonten – monatlich verfügbares Festgeld

Festgeldkonten sind sehr gefragt, da beim Produkt Festgeld das Thema Sicherheit an erster Stelle steht. Die Einlage von bis zu 100.000 Euro ist je Kunde durch die gesetzliche Einlagensicherung innerhalb der EU gesichert. Ein Verlust ist somit nicht möglich. 


Nachdem Sie bei uns einen Vorsorgevertrag abgeschlossen haben, in dem Bestattungsart, weltliche oder kirchliche Trauerfeier sowie alle zur Trauerfeier dazugehörenden Einzelheiten besprochen wurden, legen wir für Sie bei der VR-Bank ein Festgeldkonto an. Wir teilen Ihnen die IBAN des Kontos mit und Sie haben nun die Möglichkeit, die Gesamtsumme des Vorvertrages oder auch monatliche Beträge einzuzahlen. Jeden Monat wird das Festgeld verzinst und in den darauffolgenden Monaten wird dann Zinseszins auf die angesparte Summe gezahlt. 


Unser Bestattungshaus erhält monatliche Kontoauszüge, auf denen jede Kontobewegung ersichtlich ist. Das Festgeldkonto lässt sich nur durch Sie selbst auflösen, wenn z. B. ein Umzug ansteht oder aber durch den Tod der Person, auf die das Festgeldkonto ausgestellt wurde. Erst nach Vorlage der Sterbeurkunde wird dann das angesparte Festgeldguthaben auf unser Geschäftskonto überwiesen und somit die Rechnung beglichen.

Die wichtigsten Gründe für den Abschluss einer Sterbegeldversicherung

Seit 2004 gehört das Sterbegeld nicht mehr zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen. Als Konsequenz ist eine eigenverantwortliche Absicherung der Bestattungskosten und damit Vorsorge wichtiger denn je. Die Sterbegeldversicherung ist die Absicherung des Bestattungsvorsorgevertrages über einen zentral geschlossenen Gruppen-Versicherungs-Vertrag, das heißt:

  • ohne Gesundheitsfragen

  • Aufnahme bis zum 80. Lebensjahr

  • mit günstigen Beiträgen

  • Lieferung Ihrer Trauerdrucksachen in individueller Gestaltung mit hauseigenem Trauerdruck

  • Organisation der Anfahrt Ihrer Gäste zur Trauerfeier und Unterbringung auswärtiger Trauergäste

  • Bestellung von Traueranzeigen in den Tageszeitungen

  • Bestellen von Grabschmuck, Kränzen und Gestecken

  • Regelung des Ablaufes der Bestattung auf dem Friedhof

  • Buchung von Gaststätten

  • ohne bürokratischen Aufwand

  • mit anteiliger Überschussbeteiligung

  • ohne Wartezeit im Leistungsfall*

  • mit Beträgen von 1.500,- EUR bis 10.000,- EUR

  • mit Monats-, Jahres- oder Einmalzahlung

Für weitere Informationen stehen wir jederzeit zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.


*Bei Tod im ersten Versicherungsjahr erfolgt eine 12tel-Staffelung der Versicherungssumme, jedoch sofortiger Versicherungsschutz bei Unfalltod.